Aus einer Hand: Prävention, Operation, Nachsorge

Wir empfehlen eine Operation nur dann, wenn nichts anderes hilft. Vorher schöpfen wir für Sie alle Chancen aus. Darauf können Sie sich verlassen. Falls eine Operation erforderlich ist, müssen Sie deshalb nicht den Arzt wechseln. Wir sind erfahrene Operateure und ausgewiesene Spezialisten in der Arthrosetherapie und operativen Behandlung der unteren Extremitäten, also der Beine, Hüften, Knie und Füße. Verantwortungsvoll und mit Weitsicht finden wir die richtige Lösung für sie. Eine sehr umfangreiche OP-Erfahrung hilft dabei: Bei Hüft- und Knie-Endoprothesen, in der Fußchirurgie, Arthroskopie und bei vielen anderen orthopädisch-chirurgischen Eingriffen.

 

Ständige Qualitätskontrollen zeigen die positiven Ergebnisse der Operationen und erklären die überregionale Nachfrage und hohe Zufriedenheit unserer Patienten.    

Als Chefarzt und als Oberarzt betreuen Jörn Homburg und Dr. Sönke Schemionek die Orthopädische Abteilung des naheliegenden Kreiskrankenhauses Osterholz. Alle Operationen werden hier persönlich von uns durchgeführt, stationär und ambulant. Das bedeutet, wir sorgen kontinuierlich für Sie, auch nach der OP im Krankenhaus, falls Sie stationär aufgenommen werden müssen.

Wartezeiten rund um die Operation? Gibt es bei uns nicht. Ihr persönlicher OP-Fahrplan enthält nicht nur sämtliche Therapie-Verordnungen und Medikamente sondern auch alle Termine: Von der OP-Aufklärung über das Gespräch mit dem Narkose-Arzt, dem OP-Termin bis hin zu REHA oder AHB, der Anschlussheilbehandlung, falls erforderlich.

Kurz: Bei uns genießen Sie eine medizinische Versorgung aus einer Hand und an einem Ort - bestens geplant, gut durchdacht sowie naht- und reibungslos ohne Informationsverlust, denn wir sind mit Ihrer Diagnose bestens vertraut. Umgekehrt profitieren unsere Behandlungskonzepte von einer umfangreichen OP- und Heil-Erfahrung.