Akupunktur*

Mit Akupunktur die Lebensenergie fließen lassen und Störungen auflösen. Das ist das Prinzip dieser Jahrtausende alten Heilmethode der traditionellen chinesischen Medizin, die ca. 30 Minuten dauert. Ist die Lebensenergie Qi mit ihren lebenserhaltenden Kräften Ying und Yang nicht im Gleichgewicht treten Blockaden auf und wir werden auf Dauer krank. Mit stimulierenden Nadelstichen an speziellen Akupunktur-Punkten können diese Störungen beseitigt werden.

Die Einstiche der Nadeln sind minimal elektrisierend und nahezu schmerzlos. Ihre Wirkung tritt sofort ein, manchmal auch nach einigen Tagen. Mehrere Behandlungen sind deshalb ratsam. Fast alle Patienten fühlen sich nach der Behandlung besonders entspannt. Laut klinischer Studien hilft Akupunktur bei vielen orthopädischen Beschwerden, aber auch bei Migräne, Regelschmerz und anderen Leiden.

*) keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse, siehe Privatleistungen. Bei Arthrosebeschwerden der Kniegelenke oder chronischen Kreuzschmerzen gehört die Akupunktur zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen. Die von uns durchgeführte Akupunktur wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt, jedoch problemlos von allen Privatkassen und der Beihilfe. 

 




Nähere Informationen zu den Fachbegriffen siehe Lexikon. Begriff einfach anklicken!

 

Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, HWS-Syndrom, Zervikobrachialgie, Migräne, Schwindel, Tinnitus, Schulterschmerzen, Armschmerzen, Rückenschmerzen, BWS-Syndrom, LWS-Syndrom, Lumboischialgie, Facetten-Syndrom, Pseudoradikulär-Syndrom, Arthrose, Knieschmerzen, Hüftschmerzen, Prävention