Magnetfeld-Therapie*

Hilfe zur Selbsthilfe ermöglicht die Magnetfeld-Therapie. Die ganzheitliche Medizin wurde schon von den alten Chinesen, Ägyptern, Römern und Griechen eingesetzt. Magnetfelder aktivieren dabei Ihre Selbstheilungskräfte. Sie durchdringen Haut, Gewebe und Knochen und regen verschiedene Funktionen des Körpers an: regulieren Stoffwechsel, Zellwachstum und –Differenzierung. Sie forcieren den Austausch wichtiger Botenstoffe, sorgen für ausreichend Sauerstoff und die Durchblutung des Gewebes.

Die Heilchancen bei chronischen Erkrankungen, z.B. Abbau der Knochensubstanz, offener Beine, Schwellungen und Entzündungen erhöhen sich. Auch akute und chronische Schmerzen klingen schneller ab. Die pulsierende Magnetfeldtherapie ist äußerst wirksam und dauert zwischen 15 und 30 Minuten. Es sollten je nach Krankheitsbild mindestens zehn Behandlungen zwei bis dreimal in der Woche erfolgen.

*) keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse, siehe Privatleistungen




Nähere Informationen zu den Fachbegriffen siehe Lexikon. Begriff einfach anklicken!

 

Arthrose, Rheuma, Arthritis, Gelenkerguss, Knochenbruch, Sehnenriss, Sportverletzungen, Rehabilitation, Muskelfaserriss, Bänderiss, verzögerte Wundheilung, Prävention, Rückenschmerzen, Hexenschuss, Sehnenentzündung, Schleimbeutelentzündungen, KreuzbandrissOsteoporose, Spondyl-Arthrose, Gelenkschwellung, Coxarthrose, Gonarthrose, Achillessehnenriss, Gelenkverschleiß, Pseudarthrose, Zerrung, Tendinitis, Innenbandriss, Knorpelschaden